Isabell Drabe-Soer

geboren am 17.11.1980 in Ravensburg

Ich habe in Baden-Württemberg an der PH Weingarten Lehramt für Grund-und Hauptschulen studiert. Nach meinem Referendariat war ich fünf Jahre im Schwarzwald als Klassenlehrerin einer 3./4. Klasse und als Fachlehrerin bis in Klasse 9 tätig. Doch dann zog es mich hier in die Schweiz, wo ich mich die nächsten Jahre ganz dem Familienleben widmen konnte. Während dieser Zeit lernte ich einige Personen kennen, die ein Bildungssemester machen konnten, aber es sich oft anders überlegten, weil die ganze Planung ihnen über den Kopf wuchs. Als mein Mann auch den Gedanken hegte, sein Bildungssemester verfallen zu lassen, beschloss ich, ihm dieses zu planen. Mit gutem Erfolg. Seit dem sind immer mehr Leute an mich herangetreten, mit dem Wunsch, sich ihr Bildungssemester planen zu lassen. Auch andere Themen kamen zur Sprache, die Lehrern Probleme bereiten. Hier waren der Wunsch nach einer privaten Beratungsstelle in schwierigen Situationen oder Hilfestellung bei Konfliktgesprächen wichtig.

So habe ich mein Unternehmen ins Leben gerufen, damit Lehrer ihrer Arbeit „isi-going“ mit unserer Hilfe nachgehen können.

Wir sind natürlich bestrebt, immer auf dem neuesten Stand zu bleiben und bilden uns fortlaufend weiter, um einen hohen Standard zu gewährleisten.

Jens Drabe-Soer

geboren am 02.11.1965 in Leipzig

Auch Jens hat an der PH Weingarten in Baden-Württemberg Lehramt für Grund- und Hauptschule studiert. Aber bis dahin hatte ihn schon eine bewegte Kindheit und Jugend geprägt. Geboren in Leipzig ist er nach einer Ausbildung zum Maschinenanlagenmonteur noch vor dem Mauerfall geflüchtet,  um sich in Süddeutschland ein neues Leben aufzubauen, bei dem er die verschiedensten Erfahrungen machte. Nach seinem Studium ging seine Reise weiter in die Schweiz, wo er nun seit 14 Jahren an einer Sekundarschule mit Herzblut Klassenlehrer in einer G-Klasse ist. Ihm liegen die Menschen, wie sie sind, am Herzen – dadurch handelt er gerne unkonventionell, authentisch und spontan.  Er ist ein Freund von Beratungen und findet, dass es keinesfalls ein Tabuthema sein soll, wenn man sich Hilfe holt. Leider ist man schnell als „Lehrer mit Problemen“ gebrandmarkt, wenn man sich beraten lässt. Hier möchte ich nun mit seiner Unterstützung einen anonymen, privaten Weg anbieten.

Daniel Peter

geboren am 05.09.1977 in Herisau.

Daniel absolvierte nach seinem Schulabschluss zunächst eine Lehre als Landschaftsgärtner und arbeitete im Garten- und Strassenbau. Recht bald zog es ihn allerdings zur Pädagogik. Er erlangte am Berufsleuteseminar Kreuzlingen das Primarlehrerpatent und liess sich an der PHTG zum Sekundarlehrer weiterbilden.

Seit nunmehr 12 Jahren ist er an einer Sekundarschule leidenschaftlicher Klassenlehrer einer G-Klasse. Dadurch ist er natürlich sehr häufig Ansprechpartner bei Konflikten zwischen Schülern, Lehrern, Eltern und Vorgesetzten.  Seine Passion ist die Vermittlung zwischen Parteien, die einen Konflikt austragen, um zu verhindern, dass sich die Konfliktparteien verletzen oder einschüchtern. Die Konfliktgespräche sollen für beide Parteien objektiv und zielfördernd bleiben. Daniel ist Multiplikator des LP21 und mit seinem Wissen für mich eine grosse Bereicherung.